Behind the Camera.



Ja....Selbstbeschreibung - nicht so meine Stärke.
Also, ich heiße Adrian, bin mittlerweile 22 Jahre alt und komme aus dem schönen Niederbayern.

Mein Blog wird überwiegend Fotos enthalten, 
die ich in meiner wenigen Freizeit als Dualstudent selbst fotografiert habe. 

Mit der Fotografie beschäftige ich mich intensiver seit Ende 2008, als ich meine erste eigene Kamera in der Hand hielt. Alles (zugegebenermaßen durchaus ausbaufähig), was ich weiß/kann, habe ich mir im Laufe der Zeit selbst angeeignet und ich strebe natürlich weiterhin nach Verbesserung.
Fotografiert wird so ziemlich alles, was vor die Linse kommt, schwerpunktmäßig aber Motorsport und Landschaft/Natur.

Wie weiter unten unschwer zu erkennen ist (Me and my Can(n)on :D), bin ich ein Anhänger des Canon-Lagers.
Die Ausrüstung (über die Jahre aufgrund der Tatsache, dass ich viel ausprobieren möchte, mich jedoch dann von Dingen in meinem Besitz nicht mehr trennen kann/will, mehr als eigentlich erwünscht angewachsen), werde ich bei Gelegenheit auch immer mal wieder vorstellen und etwas dazu schreiben. Jedenfalls: Ein paar Canons und viel zu viel Glas, dazu noch ein wenig Licht und drei Füße. Und paar ganz alte Sachen, nix mit "einfach mal ein Bild machen, wenn's mir nicht gefällt, kann ich's ja löschen".
Außerdem mag ich einfach die Abwechslung, wenn man heute mit dem Body und dem Objektiv, morgen mit diesem Objektiv und jenem Body unterwegs ist, mir macht es so jedenfalls auch mehr Spass, als immer die gleiche Kombination in der Hand zu haben und es ist in gewissem Maße auch immer wieder eine kleine Herausforderung, da das Handling doch unterschiedlich ist.






Kommentare:

  1. Ein paar Canons, kann ich nun auch schon mein einigen nennen, aber eher, da ich viel vom mehr Fotos machen und dann einfach wieder löschen halte. Das hat meine 350D schon nach einigen Jahren mal zur Reparatur gebracht, und nach ca. 80.000 Bildern war sie altersschwach. Und meine im letzten Jahr gebraucht gekaufte 400D muckelt nun auch schon allmählich. Aber trotzdem ist es ein herrlicher Luxus heutzutage einfach draufhalten zu können. Mit Diafilmen und Papierabzügen war das doch noch eine ganz andere Welt. Und jetzt ist es auch viel schöner die Fotos auf einem Blog unterzubringen als sich nur allein zu Hause im dicken Fotoalbum anzusehen …
    Deine ersten Bilder sehen spannend aus, und ich freue mich schon auf das was hier noch so kommt!
    VG Silke

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für den ausführlichen Kommentar!
    Das stimmt, das einfach mal draufhalten ist natürlich schon ein "Luxus", verglichen mit damals. Aber manchmal macht man sich dann auch nicht so sehr Gedanken über z.B. den Bildaufbau, einfach, weil man sich mitunter mal nicht so viel Zeit nimmt, das Bild zu planen, weil man eben durch die Kapazitäten des Filmes eingegrenzt ist. Es hat beides seine Reize, digital und Analog, weswegen ich auch beides gerne verwende.
    Grüße,
    Adrian

    AntwortenLöschen
  3. Ich gehöre auch zu den Canon Anhänger. Ich habe ne 1100 D und fotografiere aber eher Hobby mäßig. Deine Bilder sind toll :)

    AntwortenLöschen
  4. Ahoi! Ich schaue mir deinen Blog wirklich super gerne an. Deine Bilder drücken immer etwas aus und man spürt richtig die Stimmung deiner Bilder! Auch wenn es vielleicht nicht passt, habe ich dich für den Liebster Award nominiert. Vielleicht magst du ja mitmachen :)
    http://adelineundgustav.blogspot.de/2014/05/mein-liebster-award-stolz.html

    Liebst, Rina von Adeline und Gustav

    AntwortenLöschen
  5. Erstmal vielen Dank für deine supertolle Bewertung auf Blog-Zug.de!
    ich bin auch eine Canon Liebhaberin, nachdem ich mt der 550D angefangen habe zu fotografieren, wa sinzwischen gut 4 Jahre her ist, hab ich mir jetzt die 60D gegönnt. Deine Fotos sind superklasse, wenn auch nicht ganz mein Themenbereich, da ich eher mit Portraits experimentiere, aber Hut ab! Bearbeitest du viel nach?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen :)
      Danke für das Lob, nachbearbeitet wird hauptsächlich nur das Übliche, also paar Helligkeitsanpassungen, Farbbalance, Kontraste etc.
      Portraits fände ich auch sehr interessant, mir fehlen leider eher die Models, im Bekanntenkreis sind alle immer sehr Kamerascheu ;)

      Löschen
  6. Ich liebe auch meine Canon und bin total happy mit ihr! Irgendwann folgen der einen bestimmt noch mehr, doch zur Zeit kauf ich dann doch eher Objektive als ein neuen Body. Bin trotzdem bis jetzt sehr zufrieden!
    Bin gespannt, mehr Fotos von dir zu sehen :)
    Liebes Grüßle
    Eva
    http://evasphotographies.blogspot.de/
    https://www.facebook.com/EvasPhotographics

    AntwortenLöschen